Webschnipsel mit Evernote sammeln

An die persönliche Infosammelzentrale Evernote habe ich mich inzwischen ziemlich gewöhnt. Besonders praktisch ist für mich, dass es auf quasi allen Plattformen Clients gibt, mit denen die Infos automatisch synchronisiert werden.

Seit kurzem verwalte ich auch Webfundstücke mit Evernote. Im Gegensatz zu einem reinen Bookmark kann Evernote auch die Inhalte einer Seite speichern. Nichts ist ärgerlicher als einen Link zu nützlichen Informationen zu haben, der auf einmal nicht mehr da ist…

Neben Extensions für die wichtigsten Browser gibt es auch ein Bookmarklet und die Möglichkeit, Infos per Email an Evernote zu schicken. Sehr praktisch, wenn mal gar kein eigenes Gerät zur Hand ist. Dumm nur, dass die individuell eingerichtete Emailadresse (zu finden unter den Kontoinformationen) aus dem Loginnamen und einer eher schlecht zu merkenden Ziffernfolge besteht und bei seltener Benutzung schnell vergessen wird.

Wer eine eigene Domain mit Emailaccount besitzt und selbst Emailadressen anlegen kann, ist fein raus. Einfach eine simple Adresse wie ‚memos@meinedomain.de‚ anlegen und schon ist das Merken kein (großes) Problem mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*