Australien I: Kandos, Wollemi & Mt. Kaputar

Nach dem kurzen Zwischenstop in Singapur und einem gefühlt genauso langen Warten bei der australienschen Einwanderung sind wir in Sydney eingetroffen und mit Wendy & Ken sofort weiter ins etwa 250 km entfernte Kandos gefahren wo wir ein Appartment gebucht haben.
Der nächste Tag beginnt mit einem Bushwalk im Wollemi National Park und dem ersten Wallabi (kleines Kanguru) – leider zu schnell zum fotografieren.
Wollemi präsentiert Australien so, wie ich es noch in Erinnerung habe – früh am Morgen mit noch erträglichen Temperaturen. Wir planen, morgen für eine Kanutour wiederzukommen.
Abends besuchen wir Wendys Tochter Georgia, die in Rylstone ein Kunst-Café betreibt. Am zweiten Tag geht es noch einmal in den Wollemi-Park zum Kajaken. Inzwischen sind wir in Narrabri, einer typischen australischen Highway-Stadt (und entsprechend auch in einem Motel abgestiegen). Eigentlich wollten wir im Mt. Kaputar National Park auf dem gleichnamigen Berg eine Hütte mieten, mussten aber feststellen, dass die wenigen vorhandenen (3) schon Monate im Voraus gebucht werden müssen.

Nun werden wir morgen früh aufbrechen und den Park ohne Übernachtung bewandern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*