Australien II: Mt. Kaputar, X-Mas in Tregeagle

Früh am morgen brechen wir zum Mt. Kaputar auf, der in einem wunderbaren Nationalpark liegt. Oben angekommen stellen wir erst einmal fest, dass die Hütten keinesfalls so belegt sind, wie es uns unten im Ort mitgeteilt wurde. Kurzentschlossen buchen wir eine Hütte fuer die kommende Nacht, was sogar telefonisch geht. Im Park begegnen uns dann zum ersten mal direkt Kängurus, die hier frei herumlaufen. Rechtzeitig vor einem ordentlichen Wolkenbruch, der den Vergleich mit Singapur nicht zu scheuen braucht, erreichen wir unsere Hütte.

Nun geht es weiter zu Wendys nächster Tochter Amanda („Mandy“), die eine Farm in Tregeagle, einem kleinen Ort nahe der Ostkuüte hat. Dort bauen sie und ihr Mann Hugh Macademia-Nüsse an. Sie und ihre beiden Kinder bewohnen ein pittoreskes altes Haus, doch wir sind in der Anliegernwohnung des Nachbarn untergebracht (ausgestattet mit einem respektablen Pool!) Dort verbringen wir Weihnachten – mit einem fantastischen Weihnachtsdinner und anschliessendem Poolvergnügen…

Bei dieser Gelegenheit auch noch einmal Frohe Weihnachten an Euch alle und schon einmal einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Leider hat sich nun das Wetter erst einmal gegen uns verschworen und wir sitzen bereits den dritten Tag im unaufhörlichem Dauerregen. Morgen oder übermorgen machen wir uns dann wieder auf nach Sydney (10h Fahrt…) wo wir Sylvester verbringen werden. Zwischendurch planen wir noch einen Halt bei Ruth ein, einer Freundin von Andrea.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*