Steward Island, Nachtrag: Kiwi-Time

Noch ein kurzer Nachtrag zu Steward Island. Gestern Nacht sind wir dann gegen 23:00 Uhr noch einmal zum Kiwi-Spotting in die Dunkelheit hinausgegangen. Im Büro der Nationalparkverwaltung hatte man uns gesagt, dass am örtlichen Rugby-Feld des öfteren Kiwis zu sehen sein würden. Während wir in einer Ecke ruhig warten, macht eine Familie mit Kindern am anderen Ende des Feld viel Lärm (das mögen die Kiwis gar nicht). Zu unserem Vorteil: Ein gestörter Kiwi taucht direkt vor uns im Gebüsch auf und wir können ihn wunderbar beobachten und dann auch fotografieren.

Inzwischen sind wir in Te Anau angekommen, von wo wir den Mildford- und den Kepler-Trail bewandern wollen. Dazu dann später mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*